Gemeinnützig und ehrenamtlich

Home » Gemeinnützig und ehrenamtlich

Die Henastoibande ist 100% gemeinnützig und ehrenamtlich tätig.

Gemeinnützig heißt
„die Allgemeinheit auf materiellem oder geistigem Gebiet selbstlos zu fördern.“

Materiell fördern wir die, die nicht so viel haben wie wir. Und wir unterstützen die, die leicht vergessen werden, weil sie keine Lobby haben.

Geistig versuchen wir uns selbst und alle um uns rum zu fördern: Wir denken nach, diskutieren miteinander und lernen so jeden Tag voneinander. Und wir versuchen das auch mit den Menschen um uns rum zu tun – mit denen also, die ebenfalls nachdenken, diskutieren und lernen wollen.

Selbstlos haben wir angefangen: Die Welt ein Stück besser machen, das wollten wir vor allem. Ganz selbstlos sind wir aber nicht: Denn nichts macht mehr Spaß und ist erfüllender, als gemeinsam Gutes zu tun und etwas zu bewegen.

Ehrenamtlich heißt
„freiwillig und ohne Entgelt“.

Wir sind ein Freundeskreis, der sich gemeinsam zur Gründung des Vereins entschlossen hat. Freiwillig arbeiten wir deshalb alle. Und mal ehrlich: Wer trifft sich nicht gerne am Wochenende mit seinen besten Freunden zu einem Frühstück oder zum gemeinsamen Grillen?

Dass wir dabei ohne Entgelt arbeiten, ist für uns selbstverständlich! Wir finanzieren uns aus Spenden, Sponsoring und Veranstaltungen. Klar ist: Wir geben das Geld denen, die es nötiger haben als wir.

Der sorgfältige Umgang mit unseren Geldern ist uns sehr wichtig: Wenn wir Material für die Bande brauchen, versuchen wir über Bekannte und Freunde möglichst günstig ranzukommen. Oder wir machen es gleich selbst.

Die Henastoibande setzt sich ein für ein besseres Miteinander und unterstützt die, die es nötig haben. Und zwar konsequent, 100 Prozent.

Die Henastoibande ist 100% gemeinnützig und ehrenamtlich tätig.